Deutsch
English

DozentInnen

 

 Die weiteren DozentInnen folgen in Kürze.

 

 

 

 

Carolina Abel

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Sport-und Deutschlehrerin für die Sekundarstufe I, Internationaler AMI-Lehrgang in Montessori-Heilpädagogik im Kinderzentrum in München (1983-1984). Von 1986 bis 2002 Klassenlehrerin von Integrationsklassen in der Sekundarstufe und der Primarstufe der Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein in München. Seit 1987 Kooperation mit Claus-Dieter Kaul und Dozentin in Montessorifortbildungs-
veranstaltungen.

2002 Wechsel zu Montessori Biberkor in Berg, Aufbau und Leitung der Grundschule, Klassenleitung einer Integrationsklasse.

Seit 2015 leitet Frau Abel zusammen mit Claus-Dieter Kaul die Akademie Montessori Biberkor. 

Luisa Allgaier

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Luisa Allgaier, geb. 1991, Gymnasiallehrerin für die Fächer Mathematik und Spanisch
am Gymnasium Schramberg, ehemalige Mitarbeiterin von Martin Kramer in der Abtei-
lung Didaktik der Mathematik an der Universität Freiburg.

Martin Bracke

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Martin Bracke, geb. 1971, verheiratet und Vater von zwei Kindern, Leiter der
wissenschaftlichen Einrichtung KOMMS (Kompetenzzentrum für Mathematische
Modellierung in MINT-Projekten in der Schule, http://komms.uni-kl.de) und Dozent
am Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern mit Fokus auf mathematischer
Modellierung und wissenschaftlichem Programmieren. Studium der
Technomathematik (TU Clausthal) und Promotion in mathematischer
Kontrolltheorie (TU Kaiserslautern).
Seit 1996 Problemsteller bei mathematischen Modellierungswochen und -tagen für
Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, zahlreiche Publikationen und
Lehrerfortbildungen zur mathematischen Modellierung. Seit 2010
MINT-Projektunterricht am Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern. Im
Rahmen von KOMMS Forschung zu mathematischer Modellierung und
interdisziplinärem Projektunterricht. Mitgründer und Vorstandsmitglied der ehemaligen
Lernzukunft e.V.

Vivian Breucker

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Sie war Fortbildnerin für die Bezirksregierung zum Thema Interkulturalität im Bereich der Basisqualifizierung für internationale Vorbereitungsklassen, Moderatorin für das Kompetenzteam Erziehungswissenschaft der Bezirksregierung mit dem Schwerpunkt Handlungsorientierung und Unterrichtsöffnung, Initiatorin und Organisatorin von nationalen und internationalen Bildungskongressen und dem Treffen Bildung und Bewusstsein in Köln.
Sie ist Fortbildnerin für Unterrichtsöffnung, partizipative Lernsettings, Soziokratie in Schule. Lehrerin der Fächer Deutsch, Pädagogik, Deutsch als Fremd- und Zielsprache, fachfremd auch langjährig für Praktische Philosophie und Ethik. (Gymnasial- und Gesamtschulerfahrung) Weiterbildung für das Schulfach Glück und Zusatzqualifikation als Theaterspielleiterin.

Axel Conrad

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Axel Conrad, Sinnstiftende Unternehmen, Personal- und Organisationsentwicklung, Gemeinwohl-Ökonomie Berater, Autor. Diplom-Pädagoge, Systemischer Berater und Therapeut (SG), Seminarleiter (Jesper Juul). Gründung einer Fachschule für Sozialpädagogik und eines Berufskollegs für Praktikant*innen mit staatlicher Anerkennung, 10 Jahre in diakonischer Einrichtung mit Integrationsfirma und Jobcoach für Jugendliche, 4 Jahre Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, aktiv in der Gemeinwohl-Ökonomie, Mitgesellschafter der Alfred Binder & Axel Conrad Streuobsttraum GbR.

Nikolai Dettling

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Nikolai Dettling, geb. 1990, Studium der Mathematik, Sportwissenschaft und
Geographie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Portugal und Brasilien, von
2016–2018 Mitarbeit in der Abteilung für Didaktik der Mathematik an der Universität
Freiburg, erlebnis- und handlungsorientierte Projekte.

Walter Hövel

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt. 

Walter Hövel, ich studierte von 1970-1973 Englisch und Kunst.
England besuchte ich 1960 zum ersten Mal. Ich lernte von und mit Freinet-, Montessori und Offenen Lernen.
Meine schulisch- englischen Erfahrungen sammelte ich im
Gymnasium (9 Jahre als „Schüler“), im Berufskolleg (1 Jahr), in
der Hauptschule (11), der Gesamtschule (1), der Grundschule (24 Jahre) und an Hochschulen (seit 1992).
Ich leitete fast 20 Jahre lang die Grundschule Harmonie und
habe seit 1992 durchgehend Lehraufträge u.a. an Unis in Köln, Siegen, Bremen, Linz, Klagenfurt und Riga.

Heike Kahler

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt. 

Heike Kahler, geb. 1961, Studium in Regensburg, USA und Freiburg
(Germanistik, Anglistik, Theologie für das Lehramt an Gymnasien), Referendariat,
Montessori-Ausbildung bei Claus-Dieter Kaul,
seit 1998 Lehrerin an der Montessori-Schule Wertingen,
seit 2007 Schulleiterin der Montesssori-FOS Wertingen

Claus-Dieter Kaul

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Seit August 1990 besteht das Institut für ganzheitliches Lernen unter der Leitung von Claus-Dieter Kaul, nun Leiter der Akademie Montessori Biberkor. Grund,Haupt und Realschullehrer, Sonderpädagoge, Montessori -Ausbildung für das Alter von 3 bis 6 Jahren in Frankfurt/Main, Montessori-Ausbildung für das Alter von 6 bis 12 Jahren in Washington D.C. (USA). Ein Jahr Arbeit in einer staatlichen Hauptschule in Hessen, ein Jahr Arbeit an einer privaten Ganztagesgrundschule in Frankfurt/Main, 15 Jahre Arbeit in den Montessori-Schulen des Kinderzentrums München in integrierten Grund und Hauptschulklassen und Klassen für geistig Behinderte, davon sechs Jahre als Schulleiter, zwei Jahre Arbeit in der Deutschen Akademie für Entwicklungs-Rehabilitation im Kinderzentrum in München als Ausbildner in Montessori - Heilpädagogik. Seit 1988 Leitung von Seminaren und Workshops an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands, Italiens, Österreichs, Sloweniens und der Schweiz, sowie Workshops in Hyderabad (Indien), Irland, Schweden, Polen, Norwegen, Tschechien und Italien. Seit 2003 Mitglied bei Montessori-Europe. 2014 übernimmt Montessori Biberkor das Institut für ganzheitliches Lernen und Claus-Dieter Kaul ist hier seitdem  päd. Leiter dieser Akademie. Claus-Dieter Kaul ist auch im Advisory-Board von  Modern Montessori International, (MMI) London und Mitglied bei der Association Montessori Internationale (AMI).

Moritz Kieferle

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Moritz Kieferle, geb. 1988, Gymnasiallehrer für die Fächer Mathematik und Sport an
der Heimschule St. Landolin in Ettenheim, ehemaliger Mitarbeiter von Martin Kramer in
der Abteilung Didaktik der Mathematik an der Universität Freiburg.

Katharina Kraiss

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Katharina Kraiß, geb. 1982, M.Sc. Ökologische Agrarwissenschaften, seit 2000
Weiterbildungen bei diversen Wildnisschulen, Mitbegründerin der Solawi Freudenthal (2010) und des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft (2011); seit 2012 tätig in der Geschäftsstelle des Solidarische Landwirtschaft e.V. (gemeinnütziger Trägerverein des Netzwerks: www.solidarische-landwirtschaft.org); Seminare und Lehraufträge zu Natur- und Wilnispädagogik (seit 2007) sowie zu Solidarischer Landwirtschaft (seit 2012) an der Universität Kassel/Witzenhausen. Weiterbildungen in Phytotherapie, Permakultur sowie Berufs- und Arbeitspädagogik.

Alexandra Lux

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Alexandra Lux, Jahrgang 1968, Montessori-Pädagogin und -Referentin, LernCoach.
Erfahrungen im vorschulischen und schulischen Bereich, Erwachsenenbildung,
Autorin, Bloggerin. Schulgründerin, Bildungsreformerin mit Herz, langjährige
Vorstandstätigkeit.
Ich beschäftige mich mit Leidenschaft in den Feldern Bildung und Erziehung.
Beruflich wie ehrenamtlich, denn Lernen muss zeitgemäß werden.
Mein Motto: Kinder brauchen Erwachsene, die ihnen ehrlich und wertschätzend
begegnen. Ihnen Sicherheit und Halt geben und die Freiheit zur eigenen Entwicklung
lassen. Lernen ist ein hochsensibler Prozess, der Inspiration und Eigenständigkeit
braucht, daher sieht nachhaltige Bildung für die Herausforderungen unserer
Gesellschaft und Zukunft anders aus als sie heute gelebt wird! Dafür setze ich mich
mit Leidenschaft ein!
www.alexandra-lux.de und www.hundertwelten.de

 

 

 

Malte Menze

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Malte Menze, geb 1979, Gymnasiallehrer für Mathematik, Sport und Englisch, machte seinem Vater zuliebe zunächst eine Ausbidung zum „Medienkaufmann Digital und Print“, interessiert sich allerdings eher für Reformpädagogik, wurde nach dem Referendariat zuerst Lehrer am Internat Schloss Salem, später am Montessori-Zentrum Hofheim
• Absolvent des „Montessori Diplom-Kurs“, sowie Referent im
  „Montessori Zertifikats-Kurs“
• Teilnehmer zahlreicher Fortbildungen, unter anderem „Dialogisches Lernen“
  bei Ruf und Gallin, „Mathematics for the Adolescent“ bei Waski oder   “Mathematik als Abenteuer“ bei Kramer
• Hospitant an unterschiedlichsten Schulen, unter anderem „Bodensee-Schule   St. Martin“, „Ecole d´Humanite“ in der Schweiz oder „Summer Hill“ in England
• Autor einiger Artikel, hauptsächlich in mathematischen Fachzeitschriften

 

 

 

 

 

Prof. Dr.-Ing. Stefan K. Murza

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Prof. Dr.-Ing. Stefan K. Murza, als promovierter Maschinenbauingenieur (Jg. 67) bin ich in der glücklichen Lage, auf eine breite Palette an Tätigkeiten zurückblicken zu dürfen. Nach einem klassischen Studium des Maschinenbaus mit anschließender Promotion an den Universitäten RWTH Aachen und Bochum konnte ich Erfahrungen sowohl in der Industrie in unterschiedlichen Positionen, als auch in einem eigenen Ingenieurbüro sammeln. Die Liebe zur Lehre entdeckte ich an der Ressourcenuniversität TU Bergakademie Freiberg, an der ich eine Vertretungsprofessur inne hatte. Diese Liebe zur Ausbildung führte mich anschließend an die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Augsburg, an der ich im Jahre 2012 zum Professor berufen wurde. Drei Jahre war ich als zusätzlich als Studiendekan tätig und habe einen Preis für herausragende Lehre erhalten. Meine Schwerpunkte liegen hier in der Lehre für angehende Ingenieure mit einem speziellen Fokus auf nachhaltige Entwicklungen. An der Hochschule unterrichte ich unter anderem das Fach Energiewirtschaft. Begleitend bin ich in der Erwachsenenbildung an Volkshochschulen tätig. In jungen Jahren gründete ich einen Investmentverein und war dessen Vorsitzender.

Heike Papenfuss

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Heike Papenfuss, Studium der Romanistik (Französisch, Spanisch) und der Theaterwissenschaft in München und Montpellier. Redakteurin und freie Journalistin für Print, Hörfunk und Fernsehen. Buchautorin ("Lernen geht auch anders", Patmos 2009). Berufliche Stationen in Frankreich, Spanien und Argentinien. 2015 Zertifikat für Fremdsprachenunterricht in der Montessori Primar- und Sekundarstufe, Montessori Bildungsakademie Bayern. 2015 Ausbildung als PDL Sprachtrainerin, Centre de Psychodramaturgie Linguistique, Mainz. ebda: 2017/18 PDL-Ausbildung als "train-the-trainer". DaZ-Unterricht für Geflüchtete. Französisch- und Spanischunterricht für Jugendliche und Erwachsene. Seit 2016: Die Rederei - PDL Sprachkurse Heike Papenfuss. www.rederei-sprachkurse.de

Eva-Maria Plackner

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Eva-Maria Plackner, geb. 1979, Dozentin für Mathematikdidaktik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Grundschullehrerin, im Schuljahr 2006/07 Einsatz an einer Münchner Hauptschule. Promotionsprojekt „InForM-Innovative Formen der Leistungsmessung im Mathematikunterricht“ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Seit dem Sommersemester 2016 Durchführung eines Lehr-Projekts zum Thema „Sachrechnen an außerschulischen Lernorten“, bei dem mit zahlreichen außerschulischen Lernorten in der Metropolregion Nürnberg im Rahmen von Seminaren und Zulassungsarbeitsprojekten kooperiert wird. Weitere Informationen unter: www.didmath.ewf.uni-erlangen.de

Barbara Pollok

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Montessori–Fachlehrkraft für Religion mit langjähriger Erfahrung an allen Schularten, sowohl an staatlichen wie an Montessori-Schulen (zunächst Olching, dann 8 Jahre auf Biberkor); Mutter von 4 Montessori- Kindern; zahlreiche Fortbildungen zu Methoden und Materialerstellung im Bereich Religion/Spiritualität; 4 Jahre Leitung des Netzwerks „Religionslehrer an Montessorischulen in Bayern“; Weiterbildung zur Erziehungsmediatorin und im „Schulfach Glück“. Derzeit tätig am Gymnasium Gilching, in der überregionalen Schulpastoral (Klassenklima, Streitschlichterausbildung) und in der Lehrerfortbildung. Dozentin der Akademie Montessori Biberkorseit 2014.

Otto Seitz

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Otto Seitz, geb. 1946, Vater von 7 Kindern, Diplompädagoge für Spiel und Theater, Diplomtheologe, Staatsexamen in Theologie und Physik, Hauptschul-Lehrer. 25 Jahre im Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Theaterpädagogik BW und Leiter der Theaterpädagogischen Grundausbildung in BW. Projektleitung mit Schwerpunkten im angewandten Theater: „Theaterpädagogik im naturwissenschaftlichen Unterricht“, „Gentechnik inszenieren“, Scout im Kindergarten „Spielerisch die Welt erforschen“. Zur Zeit Pensionär mit der Lust, Erfahrungswissen weiterzugeben.

Thomas Weisser

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Thomas Weisser, geb. 1985, ehemaliger Polizist beim Bundeskriminalamt, der zu seinem eigenen Glück doch noch Lehrer geworden ist. Ehemals Lehrer an der Montessori-Schule in Wertingen, jetzt an der Beruflichen Oberschule in Augsburg tätig. Dozent zum Thema Digitalisierung an der Montessori-Akademie auf Biberkor.

Dr. Beata Williams

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Beata Williams (Bildungs- und Verhaltenswissenschaftlerin) arbeitet mit Fortbildungen
in Systemischer Therapie, Kinder- und Jugendhypnotherapie und weiteren Therapiever-
fahren in der Gemeinschaftspraxis Schinkel & Stuck für Kinder und Jugendpsychiatrie in
Überlingen als Familientherapeutin, Coach & Beraterin.

Elisabeth Zschache

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Elisabeth Zschaches Herzensthema ist Beteiligung. Dieses spielt eine große Rolle in
ihrer freiberuflichen Arbeit in der Erwachsenenbildung. Das betrifft sowohl die Themen
ihrer Kurse (unter anderem Antdiskriminierungsarbeit, Demokratiebildung, Gremien-
arbeit) als auch die Weise ihres Arbeitens, in dem explizite Aushandlungsprozesse und
Reflexionen entscheidende Elemente sind. Zugleich prägen die Fragen nach möglicher
und guter Partizipation auch das theoretische Arbeiten der promovierten Philosophin.
Themen sind hier unter anderem Identitätsbildung, Aushandlungsprozesse, gesellschaft-
liche Veränderungen.

pädagogischer Beirat

 

 

 

Claus-Dieter Kaul ist im päd. Beirat der Lernzukunft - Vertreter der Montessori Pädagogik

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Seit August 1990 besteht das Institut für ganzheitliches Lernen unter der Leitung von Claus-Dieter Kaul, nun Leiter der Akademie Montessori Biberkor. Grund,Haupt und Realschullehrer, Sonderpädagoge, Montessori -Ausbildung für das Alter von 3 bis 6 Jahren in Frankfurt/Main, Montessori-Ausbildung für das Alter von 6 bis 12 Jahren in Washington D.C. (USA). Ein Jahr Arbeit in einer staatlichen Hauptschule in Hessen, ein Jahr Arbeit an einer privaten Ganztagesgrundschule in Frankfurt/Main, 15 Jahre Arbeit in den Montessori-Schulen des Kinderzentrums München in integrierten Grund und Hauptschulklassen und Klassen für geistig Behinderte, davon sechs Jahre als Schulleiter, zwei Jahre Arbeit in der Deutschen Akademie für Entwicklungs-Rehabilitation im Kinderzentrum in München als Ausbildner in Montessori - Heilpädagogik. Seit 1988 Leitung von Seminaren und Workshops an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands, Italiens, Österreichs, Sloweniens und der Schweiz, sowie Workshops in Hyderabad (Indien), Irland, Schweden, Polen, Norwegen, Tschechien und Italien. Seit 2003 Mitglied bei Montessori-Europe. 2014 übernimmt Montessori Biberkor das Institut für ganzheitliches Lernen und Claus-Dieter Kaul ist hier seitdem  päd. Leiter dieser Akademie. Claus-Dieter Kaul ist auch im Advisory-Board von  Modern Montessori International, (MMI) London und Mitglied bei der Association Montessori Internationale (AMI).

 

 

 

 

Walter Hövel ist im päd. Beirat der Lernzukunft - Vertreter der Freinet Pädagogik

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Walter Hövel, ich studierte von 1970-1973 Englisch und Kunst.
England besuchte ich 1960 zum ersten Mal. Ich lernte von und mit Freinet-, Montessori und Offenen Lernen.
Meine schulisch- englischen Erfahrungen sammelte ich im
Gymnasium (9 Jahre als „Schüler“), im Berufskolleg (1 Jahr), in
der Hauptschule (11), der Gesamtschule (1), der Grundschule (24 Jahre) und an Hochschulen (seit 1992).
Ich leitete fast 20 Jahre lang die Grundschule Harmonie und
habe seit 1992 durchgehend Lehraufträge u.a. an Unis in Köln, Siegen, Bremen, Linz, Klagenfurt und Riga.

 

 

 

Hans-Peter Schröder ist im päd. Beirat der Lernzukunft - Vertreter der Jenaplan Pädagogik

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Geboren am 25.05.1949 in Gräpel – Landkreis Stade, Studium an der PH (Pädagogischen Hochschule) Lüneburg von 1972 bis 1975 für das Haupt- und Grundschullehramt. Als Lehrer tätig zunächst in Wolfsburg und danach in Ostfriesland. Von 1985 bis zum Jahr 2014 Schulleiter an der Grundschule Finkenburg in Aurich, Ostfriesland. Dort die jahrgangsgemischte Schuleingangsstufe für die Klassen 1 und 2 eingeführt und die pädagogische Arbeit nach Bausteinen der Jenaplanpädagogik ausgerichtet; dazu gehören:

Der regelmäßige Stuhlkreis als Beginn und Ende der pädagogischen Arbeit
- Jahrgangsgemischte Eingangsstufe

- Patenschaften bilden zwischen älteren und jüngeren Kindern

- Pädagogische Arbeit nach den Basisprinzipien der Jenaplanpädagogik: Gespräch-Spiel-Arbeit und Feier

- Regelmäßige und systematische Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten

- Einrichtung eines Feste- und Feierplans für das ganze Schuljahr

- Durchführung regelmäßiger Wochenabschlusskreise, an denen immer auch der Kindergarten im Schulgebäude und Eltern teilnehmen

- Im Jahre 2002 Gründung eines Arbeitskreises im regionalen pädagogischen Zentrum (RPZ), der die pädagogische Zusammenarbeit aller Kindertagesstätten und Grundschulen in der Stadt Aurich koordiniert. Auch nach meiner Pensionierung besteht dieser Arbeitskreis weiter; er wird von zwei Lehrerinnen geleitet.

- Seit der Pensionierung im Jahre 2014 tätig als Autor, Schulkonzeptentwickler und Schulberater mit den Arbeitsschwerpunkten unter dem Grundsatz: Umfassende Bildung vom Elternhaus über den Kindergarten zur Grundschule bis Klasse 6!

- Durch Vorträge, Workshops, Schulberatung und Schulbegleitung

- Jenaplan-Pädagogik heute

- Zusammenarbeit von Kindertagesstätten und Grundschulen

- Vom Sachunterricht zur Weltorientierung

 

 

 

Peter Guttenhöfer ist im päd. Beirat der Lernzukunft - Vertreter der Waldorf Pädagogik

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt.

Peter Guttenhöfer, Dr. phil., ca. 40 Jahre Oberstufenlehrer an der Freien Waldorfschule Kassel für Deutsch, Geschichte, Kunstgeschichte, Freie Religion; Mitbegründer des Lehrerseminars für Waldorfpädagogik Kassel; 12 Jahre lang Lehrbeauftragter an der Universität Kassel, weltweit tätig in Lehrerbildung und Schulberatung, vormals Mitglied der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen in Deutschland, Autor von allerlei Veröffentlichungen in Büchern und Zeitschriften.