Deutsch
English

Das Proferendariat

Die Seite befindet sich im Aufbau und ist derzeit unter Vorbehalt. 

Es handelt sich bei dem PROferendariat um eine Ausbildung nach dem 1. Staatsexamen des Lehramtstudiums. Dies soll eine Alternative zum staatl. Referendariat sein und gleichzeitig den reformpädagogischen Lehrernachwuchs sichern. Für die Schulen bedeutet das PROferendariat eine gute Möglichkeit, sich die dringend benötigten eigenen PädagogInnen selbst mit auszubilden.

Beim PROferendariat handelt es sich um eine zweijährige Ausbildung, die es ermöglicht, während dieser Zeit, in Begleitung eines Mentors in aufbauender und wertschätzender Art und Weise an einer Ausbildungsschule seinen eigenen Weg als erfolgreiche/r Reformpädagog/in zu beschreiten. Im Glücklichen Proferendariat entsteht die neue Haltung dem Stoff, dem Lernenden und dem Lehrenden gegenüber.

Hierzu steht zusätzlich zur Mentorenbegleitung eine Auswahl von diversen Kursangeboten zur Verfügung, welche während der Ausbildungszeit nach eigenem Interesse belegt werden können. Diese Kurse werden von den PROferendarInnen oder auch anderen interessierten PädagogInnen besucht. Somit ist auch der Erfahrungsaustausch mit PädagogInnen aus der Praxis gewährleistet.

Die Ausbildung  wird von unserem päd. Beirat unterstützt, welcher die vier großen reformpäd. Schulen (Freinet, Jenaplan, Montessori-  und Waldorfschule) vertritt.