Deutsch
English
< Der Vorleser - Julian Bommer im Wettbewerb
20.04.2014 15:24 Uhr Alter: 4 Jahre
Kategorie: Allgemein

Geschichte lebendig gemacht

Buchautor Dirk Reinhardt auf Biberkor.

„Geschichte Jugendlichen so zu präsentieren, dass sie davon gepackt werden, ist nicht leicht. Sie brauchen Anknüpfungspunkte zu ihrer eigenen Lebenswelt, Figuren, mit denen sie sich identifizieren können, und eine Sprache, in der sie sich wiederfinden.“ ( Dirk Reinhardt)

Dies gelang Dirk Reinhardt, der am 25. März 2014 in der 8. Klasse eine spannende Lesung aus seinem Jugendroman „Edelweißpiraten“ hielt.
Das Buch hat einen historischen Hintergrund: Die Edelweißpiraten waren Jugendgruppen aus dem rheinisch-westfälischen Industriegebiet, die Widerstand gegen die Nationalsozialisten leisteten. Im Vergleich zur Weißen Rose oder zu den Attentätern des 20. Juli rückten sie aber nur wenig ins öffentliche Bewusstsein.
Der Roman beinhaltet einerseits literarische Fiktion, andererseits beruht er auf historischer Realität. Er beschreibt die Entwicklung einer Kölner Edelweißpiraten-Gruppe von zunächst jugendlicher Aufsässigkeit bis hin zu politischem Widerstand, Folterung durch die Gestapo und dem Tod einiger Mitglieder der Gruppe.

Dirk Reinhardt stellte zahlreiche Fragen zur Diskussion: Was bedeutete es, in der Zeit des Zweiten Weltkrieges jung zu sein? Welchen Zwängen waren die Jugendlichen unterworfen? Welches Leben hatten sie zu erwarten? Welche Folgen hatte es, wenn sie sich widersetzten?
Für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse war dies besonders spannend und eindringlich, da einige Mitglieder der Gruppe damals etwa in ihrem Alter waren. Der Kontrast zwischen der Lebenswelt der Jugendlichen heute und dem Schicksal der Mitglieder der Widerstandsgruppe könnte kaum größer sein!