Deutsch
English
< "Die ZEIT" auf Biberkor
09.09.2011 16:55 Uhr Alter: 6 Jahre
Kategorie: Allgemein

Lesung von Miriam Pressler

Am 27. Mai 2011 besuchte die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin unsere Schule und las für die 7. und 8. Jahrgangsstufen aus ihrem Buch "Malka Mai".

Miriam PresslerSchülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe hatten für die Lesung von Miriam Pressler den Speisesaal vorbereitet: Sie stellten Jugendbücher der Autorin und von ihr übersetzte Jugendbücher aus, die sie mit Inhaltsangaben und Kritik versehen hatten. Zu jedem Buch wurde ein markanter Gegenstand gesetzt, der mit der Geschichte zu tun hatte. Frau Pressler las alle Kritiken und äußerte sich voller Anerkennung über die anspruchsvolle Auswahl der ausgestellten Übersetzungen.
Die Lesung war eine Mischung aus Erzählen und Lesen. Wir erfuhren, dass es Malka Mai tatsächlich gibt: Sie lebt in Israel und Frau Pressler hat viele Gespräche mit ihr geführt, bevor sie das Buch aufschrieb. Geschichten, So Frau Pressler, sind aber nie komplett, wenn Menschen traumatisiert wurden und sich deshalb nicht erinnern können. Frau Pressler will die Geschichten bewahren und schreibt sie auf. Sie überlegt sich, wie es gewesen sein könnte. Dafür recherchiert sie genau und akribisch, so dass sie der Wahrheit so nahe wie möglich kommt.

Unsere Schülerinnen und Schüler stellten viele Fragen, zum Schreiben. Auch wieviele Sprachen die Autorin könne. Sie wollten wissen, wie Hebräisch klingt. Sie fragten nach Malka, deren Schwester, den Eltern und dem Leben in Israel nach dem Krieg. Sie wollten wissen, ob gerade ein neues Buch in Arbeit ist, ob es ungeschriebene Bücher gibt undundund. Und wenn nicht die Frage nach der Lieblingsstelle der Autorin in "Malka Mai" gekommen wäre, würden wir jetzt noch Fragen stellen. So aber endete die Veranstaltung mit einer intensiven Stelle aus Malka Mai und wir verabschiedeten Frau Pressler, nachdem sie uns noch Bücher und Lesezeichen signiert hatte.